3/01/2018

K.I.Z. / Nur für Frauen / Damn, you’re sexy!

„Nee, beim Container Collektiv musst du rein!“
„Ich seh keinen Container :( “. 
Zack, nur noch ein Haken bei Whatsapp und niemand geht ran.

Feierabend und ich hab keine Ahnung wo meine Konzertbegleitung Madeleine steckt...aber ich geh einfach los. Ich denke "weit kann sie ja nicht sein. Wir finden uns schon" – ist auch so.  Die Schlange um die Ecke zur Tonhalle ist ellenlang, deshalb gehen wir erstmal was Essen. Es hat Minusgrade, da muss man sich wirklich nicht anstellen. 

Kurz vor Beginn gehen wir nach nebenan. Die Tonhalle ist schon gut gefüllt und in der Garderobenschlange geht gar nichts voran. Drunken Masters gehen als sexy Girls auf die Bühne und ballern schon richtig fette Beats. Bevor wir also dumm in der Reihe stehen, packen wir unsere Jacken über einen Pfeiler an der Seite und drängeln uns mit dem „Wir suchen wen“-Trick in die Menge um zu hüpfen. Chrissi hat einen Adidas Rock mit Crop Top an und einen wunderschönen, blonden Bop. Hottest Girl ever! Er sieht mit dem kurzen Top besser aus, als all die Trendsetter-Girls. Joe sieht eher aus, wie die komische Tante, die einem immer abgelaufene Schokolade schenkt. Auf die langen, braunen, glatten Haare mit Pony, bin ich allerdings neidisch. Und wie sexy er sie immer zurück wirft...










Ich hab keine Ahnung wie spät es ist, aber wir warten auf K.I.Z. Vermutlich ist es kurz nach 8. Ich bin schockiert über das junge Publikum. Gefühlt ist niemand um uns rum über 18 und diese Woche wurde ich schon bei Instagram gefragt, ob ich denn mit einem Mädchen rein gehen kann. Sie ist erst 15, das Konzert ist aber ab 16 und sie kennt niemanden, der volljährig ist. 


Dass aber grundlegend fast niemand „älter“ ist, habe ich wirklich nicht erwartet. Die Teenie-Gruppe hinter uns führt sich auf, die vor uns spielen Konzertpolizei und nehmen Anderen die Zigarette weg und regen sich auf, wie man denn auf die äußerst dumme Idee kommt, hier drinnen zu rauchen. Das Mädchen neben uns erzählt uns eine absolut langweile Geschichte über ihre Zugfahrt von Stuttgart nach München, während der sie ja schon richtig rein gehauen haben. Zwei Bier und Rausch ist also das neue „richtig rein hauen“. Alles klar. Wir beobachten das Ganze eine Weile, beschließen dann, dass es doch nervt, gehen uns ein Bier holen und stellen uns an die Seite. Von da aus sieht man super gut und man hat keine prolligen Kids um sich rum.

Ballerina-Maxim, Nonnen-Tarek und Bademantel-Nico betreten die Bühne. Sie sehen umwerfend aus! Auch Joe (für mich Tante Hildegard) ist dabei, jetzt mit grünem Glitzerkleid.




Ich bin neidisch auf Nicos Beine!   
Die Setlist ist perfekt! Walpurgisnacht, Neuruppin, Halbstark und Ringelpiez mit Anscheißen sind nur ein Auszug, aus der großartigen Songauswahl. Ich hatte die Befürchtung, dass viele neue Sachen gespielt werden und ich bin mit dem neuen Album einfach nicht wirklich warm geworden, aber so war es perfekt!








Trotz, sorry, dem schlimmsten Publikum seit Left Boy:
Die Stimmung war mega, der Champagner spritzig und die Mädels hot as fuck! Habe mich so in Chrissi und Nico verliebt. Glaub, ich bin jetzt bi. 


Auf die Männer die wir lieben und die Penner die wir kriegen!