11/09/2017

Die Stunde zwischen Tilt und Gitarre / Maeckes / 06.11.17 / Feierwerk

Gestern im Auto ist mir eingefallen, wie der Moment meiner ersten Begegnung mit Maeckes war: ziemlich enttäuschend. Ich bin irgendwie auf ihn aufmerksam geworden und habe mir gleich ganz euphorisch "Zwei" gekauft. Ohne ein Lied anzuhören. Am Ende fand ich nur "Herz voller Wespen" geil und habe mich geärgert, dass ich die ganze Platte gekauft hab! 

Dann hat es bis zum Puls Open Air 2016 gedauert, dass ich Maeckes mehr oder weniger zufällig live gesehen habe und danach fand, dass der Typ mit der pastellgelben Regenjacke eigentlich schon gute Musik macht! 
Seit Tilt! ist klar: mag ich!

Ende Oktober 2016 habe ich Maeckes für die Arbeit zum Interview getroffen und war auf dem Konzert im Feierwerk. 
(Blogeintrag nochmal zum Nachlesen hier: 
https://fraeuleinsmixtape.blogspot.de/2016/11/alles-in-allem-nur-wow.html) 
Dieses Jahr zum fast selben Zeitpunkt wieder Maeckes und wieder Feierwerk. 

Support war Dissythekid:




Ich fand’s nicht Trash, sondern ganz cool!

Bevor das Illusions-Spektakel mit Maeckes begann, präsentierte uns Future Franz noch zwei seiner Songs. Bitte, bitte hau das raus! Ich möchte „Raucher“ als meinen Klingelton einstellen!

Beginn Maeckes. Beim ersten Song kam es gleich zu technischen Problemen. Der Beat wurde plötzlich schneller, Text durcheinander, Licht aus, Abbruch, Rest vom Song auf Gitarre, Beat wieder an, Verwirrung im Publikum. Verarscht. 

Vielleicht war es aber genau wegen solcher Aktionen das beste Konzert seit langem. Wenn man überhaupt Konzert sagen soll.

Schön fand ich auch, dass Maeckes seine Songs positiveren möchte. "Ich bin perfekt" ist ein wunderbarer Song! Wäre auch hier für ein Release!

Leider habe ich nicht ein einziges Foto vom Konzert. Auch kein Video.  Und eigentlich auch nicht leider. Wir haben die Handys einfach mal in der Tasche gelassen und den Abend genossen. 

Auch wenn ich euch so das fantastische Outfit von Fashionist Äh, Dings vorenthalte. 

Edgar Wasser war auch wieder zu Gast: 


Gut, die zwei Minuten BCG Werbepause waren echt scheiße! Fick dich, Maeckes! 

Spaß gemacht hat der Nicht-Tanzen-Contest bei "Ich tanze nicht". Weckte ein wenig die Erinnerung an das Spiel Reise nach Jerusalem! 

Sehr schön war und ist auch immer "Unperfekt". Das Publikum singt dann zwar immer noch 5 Minuten länger den Refrain, aber weil es eben so schön ist. Auch dieser Moment des "wir singen weiter, weil es ist so romantisch". 

Der Abschluss war die "Partykirche"! Geht immer!

Auf jeden Fall bin ich  ein wenig sehr beeindruckt von so viel Idee, Kreativität, Selbstironie und Talent! 

Danke Maeckes, der eh nicht Maeckes ist.
Von mir aus können wir das jetzt jedes Jahr im November machen!


Hier aber ein Foto von der Konzertkarte, 
weil ich sonst keins hab!