10/16/2016

Herbst ist Konzerte-Zeit! Was ging ab?

Herbst is coming. Das ist ziemlich zu meinem Leidwesen ABER im Herbst sind einfach immer geile Konzerte. Herbst = Konzertezeit und deshalb war ich in den letzten zwei Wochen gleich mal auf drei Konzerten.

1. Niila am 04.10.16 im Technikum 

Niila kenn ich, weil er zwei Mal bei Sunrise Avenue Vorband war. Warum ich zwei Mal bei Sunrise Avenue war? Ach, darüber müssen wir eigentlich gar nicht reden. Niila ist auf jeden Fall super!


Vorband hier war Wincent Weiss. Egal ob ihr Radio hört oder nicht, ihr kennt den Song bestimmt:


Wincent Weiss kommt eigentlich irgendwo anders her, wohnt aber jetzt in München und war als Vorband ganz nett zum Anhören. Nein, ganz nett soll hier nicht der kleine Bruder von scheiße sein! Wirklich ganz nett. Trifft nicht unbedingt voll meinen Musikgeschmack aber es hat Spaß gemacht zuzuhören.

Niila hat mich am Meisten mit seinen Trommelaktionen begeistert und hat mächtig Tanz-Stimmung gemacht!
Obwohl er wirklich eine außerordentlich tolle Stimme hat, blieb die Gänsehaut komplett weg. Es war schön aber nicht überragend. Das ist auch nicht böse gemeint, aber an diesem Konzertabend hat mich einfach nichts geflasht. Am allerwenigstens das ekelhafte Ayinger-Radler - haha!
Macht aber nichts. Nicht auf jedem Konzert, kann es diesen einen WOW-Moment geben.


Ein von ANNA // NANA (@fraeuleins_mixtape) gepostetes Video am

2. Chakuza am 06.10.16 in der Backstage Halle


"Wer ist heute zum ersten Mal hier" Ziemlich viele Hände gehen hoch. "So viele? Wo wart ihr früher?"

Und auch meine Hand ging hoch. Bis vor gut einem halben Jahr dachte ich , dass Chakuza immer noch so Ich-fick-deine-Mutter-Rap macht. Dass ich mit dieser Vorstellung absolut falsch lag, wurde mir mit dem Song "Ich lauf" bewusst und auf dem neuen Album Noah findet man so gut wie keinen bösen Wörter mehr. 

Chakuza heißt mit bürgerlichem Namen Peter und ist ein kleiner, ziemlich sympathischer Kerl. Ja, hätte auch nie gedacht, dass ich das mal sagen werde. 

Anno 1981 und Dings sind meine Lieblingssongs auf dem neuen Album ich empfehle es wirklich mal reinzuhören. Ich stand in der Menge und bin einfach mit dem Gedanken nicht klar gekommen, dass das Chakuza sein soll. Über einen alten Song hätte ich mich aber dennoch gefreut:






Ja, glaubt's oder nicht aber das ist Chakuza und ich fand's geil!


3. Von Wegen Lisbeth, 12.10.16 im Ampere

Die Lisbeths aus Berlin. Was für sympathische Kerlchen - auch dieses Jahr wieder. (zum Blogeintrag von letztem Jahr, bitte hier lang: http://bit.ly/2dWaijk) 

Der Mega-Hit ist immer noch Sushi und daran wird sich auch nichts mehr ändern. Letztes Jahr hat's mir irgendwie im Großen & Ganzen besser gefallen, ich kann aber gar nicht genau sagen wieso. Vielleicht weil Matze ne Jogginghose anhatte. Oder so. Whatever. 

Von wegen Lisbeth. Großartige Band, live spitze und ich habe jetzt ein Merch-Shirt. 

Albuminfos und Liebe meinerseits an die Lisbeths: http://bit.ly/2dgwZiY


Ein von ANNA // NANA (@fraeuleins_mixtape) gepostetes Foto am


Entschuldigt meine kurzen und vielleicht auch miserablen Konzertberichte. Mein Kopf ist zur Zeit wie leer gefegt und ich bin nullkommanull in der Lage, wirklich auszudrücken, wie es war und war abgesehen davon noch nie besonders gut im Musik beschreiben. Deshalb schreibe ich einen Musikblog! Ja! 

Wenn ihr Bock habt, hört euch das trotzdem an. Alles tolle Bands & der Herbst ist ja noch lange nicht vorbei!

stay tuned - da kommt noch Einiges! 


Bussi & Gute Nacht  

Niila bei Facebook 
Chakuza bei Facebook 
Von Wegen Lisbeth bei Facebook