5/25/2016

Artwhy & Groundswimmer @Unhaltbar

Tach!
Ich melde mich aus dem Zeltlager aus Ungarn zurück, ohne Stimme aber mit Blogeintrag über nen Abend vor 3 Wochen, haha.


"Dann schreiben wir dich +1 auf die Gästeliste". Gästeliste gab's aber gar keine, upps.
Dann musste ich am Donnerstag, 05.05.16 in der Unhaltbar tatsächlich den Wucherpreis von vier Euro Eintritt bezahlen! Und das Geld geht auch noch direkt an die Band's. (Was für eine Scheiße!)


Der Abend war trotz dieser Miese im Geldbeutel ziemlich lustig.
Ob das jetzt am Publikum, dem Schönramer Bier und dem Pfeffi oder der Musik lag. Tja, darüber kann man diskutieren.


Artwhy sind eine Berliner Indieband und machen nen verdammt coolen Sound. Schon so typisch Indie (komisch bei ner Indieband), aber halt geil! Ich hoffe ihr wisst, was ich mit "typisch Indie" meine. Ansonsten, hört doch einfach mal rein:


Danach haben noch die Groundswimmer gespielt. Ich sollte irgendwas schreiben mit Schwimmen und Beckenrand?! Forget it.



Hat mir genau so gut gefallen wie Artwhy, wobei mich das Bild des Basissten kurz verstört hat. So n "Michi Beck" Hip Hopper am Bass sieht irgendwie erstmal komisch aus! Sound geht in die Folk-Richtung (würde ich mal sagen. Kann nicht oft genug sagen, wie schlecht ich im Genre einordnen bin) und die Sänger klingen in Kombi so richtig cool.

Wir sehen uns auf dem Free & Easy! :)

Ein sehr gelungener Abend! Endlich Schönramer probiert, nachdem's schon von mehreren Leuten empfohlen wurde und nebenbei auch noch fetten Sound gehabt!

Wollte euch eigentlich einen Teil des Publikums zeigen, aber die Fotos sind alle so gut wie schwarz. Sorrey...